die hand

Und weil man nicht die ganze Zeit schreien kann
weil das einfach nicht geht
muss man sich eine Hand suchen
die einem den Mund zuhält
und wenn’s die eigene ist.

Und weil man nicht die ganze Zeit jammern kann
weil das einfach nicht geht
muss man sich eine Hand suchen
die einem ab und zu gewaltig eine langt
und wenn’s die eigene ist.

Und weil man nicht die ganze Zeit hungern kann
weil das einfach nicht geht
muss man sich eine Hand suchen
die einen füttert
und wenn’s die eigene ist.

Und die Hand die einen füttert soll man nicht beißen
weil das einfach nicht geht
höchstens vielleicht
wenn’s die eigene ist
die kann man abbeißen
wenn man will.

One thought on “die hand”

  1. Schmählicherweise schon lang keinen Linnertext mehr gelesen, und dann zufällig die Homepage gefunden. Und dann „Die Hand“: Thema linneresk trefflich genau sauber mittig aufgespießt! Merci!!

Comments are closed.