Neulich morgens…

…bin ich auf der Autobahn einem dreckigen weißen Lastwagen hinterher gefahren.
Im Dreck waren die üblichen Inschriften hinterlassen, mit denen unsere Zeitgenossen gelegentlich versuchen ihre Gewitztheit o.ä. zu beweisen. In diesem Fall jedoch durchaus erwähnenswert.

Ganz links, klassisch, unoriginell, öde:

Saubär

Mitte oben, schon besser, ein individueller Schlenker, Perspektivwechsel statt plumper Beleidigung, allerdings mit orthografischem Aussetzer:

Ich bin dregig

Und darunter, erstklassig, bester in-den-Dreck-schmier-Spruch-ever:

ICH BIN REAGAN

Über sowas kann ich mich freuen.